Bilderstrecken
Reden & Videos
Kleine Anfragen
AKTUELLE MELDUNG VOM 09.02.2012
Protokoll zur Sitzung des AK Lebenswerte Stadt am 08.02.2012

Themen: Truman-Plaza - Fußgängerbrücke Teltowkanal - Curtiusstr./Lichterfelde West - Sundgauer Straße - Zehlendorf-Mitte - S-Bhf Wannsee

 

Jetzt auf Facebook teilen

 

Truman-Plaza: Inwiefern liegt eine Baugenehmigung vor und wie wird entsprechend gehandelt? Aktuell ist die Grube abgedeckt, ist dies witterungsbedingt oder muss der Bezirk wegen fehlender Baugenehmigung rücksteuern?

Fußgängerbrücke Teltowkanal: Wie ist der aktuelle Stand bezüglich einer Fußgängerbrücke über den Teltowkanal zwischen Zehlendorf-Sachtlebenstraße und Teltow-Nuthestraße? Trotz der neuen Linienführung des Busses X10 vom Teltower Damm nach Teltow, Rammrath-Brücke, ist die Brücke für viele Fußgänger aus Zehlendorf-Süd erforderlich, da sonst zu weite Fußwege (2,5 Kilometer zusätzlich) beschritten werden müssen.

Curtiusstraße/Lichterfelde West: Die SPD begrüßt die neue Haltung des Bezirksamtes, an der Ostseite des S-Bahnhofs Lichterfelde West Wohnraumbebauung anzusiedeln. Die SPD verweist darauf, dass sie diesen Kurs schon immer - insbesondere unter Baustadtrat Uwe Stäglin - vertreten hat. Nun sollte darauf geachtet werden, dass nicht nur Luxuswohnungen entstehen, sondern für alle gesellschaftliche Schichten bezahlbare Wohnungen.

Sundgauer Straße: Südöstlich des S-Bahnhofs Sundgauer Straße (ehemals amerikanische Besatzung) gibt es ein großes Areal mit Wohnraumbebauung und öffentlichen Einrichtungen. Für Behinderte ist dieses Gebiet sehr schwer erreichbar, die Rampe an der Sundgauer Brücke hat ein viel zu steiles Gefälle. Sie müssen große Umwege in Kauf nehmen, erreichen den ÖPNV nicht nach den vorgeschriebenen 350, sondern erst nach 800 Metern. Das Gebiet ist nur einseitig begehbar, zum Dahlemer Weg hin abgeschlossen. Zu prüfen sind geeignete Abhilfsmaßnahmen, ebenso eine ÖPNV-Anbindung durch die Buslinie 184.

Zehlendorf-Mitte: Inwiefern ist eine Umleitung des Buses 118 an der Endhaltestelle und Kehrmöglichkeit realisierbar, um bei Veranstaltungen eine Sperrung der Kirchstraße bei der Verkehrsleistzentrale erwirken zu können? Die SPD schlägt eine Wendung des Busses über den Teltower Damm bis zum S-Bahnhof Zehlendorf, dann Rechtseinbiegen und Folgen der Martin-Buber-Straße vor.

S-Bahnhof Wannsee: Auch am S-Bahnhof Wannsee wurden von der Vivico Real Estate GmbH Flächen des ehemaligen Bundeseisenbahnvermögens an Private verkauft. Inwiefern wird diese Entwidmung von Flächen mit öffentlichem Verkehrswert stillschweigend praktiziert, warum werden sie nicht zuerst dem Land Berlin zum Kauf vorgeschlagen?

Das nächstes Treffen des AK Lebenswerte Stadt findet am Mittwoch, den 7. März 2012 um 19.30 Uhr im Fraktionsbüro der SPD im Rathaus Zehlendorf (Raum 118) statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen bzw. Ihre Anregungen!

Protokoll: Julian Krischan

 
X
DIREKTEINSTIEG
SchlagworteOrteGremien
  Strom
  Umwelt
  Wasser
  Wohnen