Sie sind hier:   Startseite
Bilderstrecken
Reden & Videos
Kleine Anfragen
AKTUELLE MELDUNG VOM 08.06.2016
Stadtentwicklungsausschuss beschließt Strategie für ökologisch nachhaltige Finanzanlagen des Landes Berlin

Berlin ist auf dem besten Weg zur Hauptstadt der Klimaneutralität. Ein weiterer Meilenstein hierzu wurde heute mit einem Beschluss im Stadtentwicklungsausschuss genommen: Im Zeichen von "Divestment" können Finanzanlagen des Landes Berlin nur noch im Einklang mit den vereinbarten Klimaschutzzielen erfolgen.

 

Jetzt auf Facebook teilen

 

Der Stadtentwicklungsausschuss hat heute einen Antrag verabschiedet, nach dem Finanzanlagen des Landes Berlin nur noch im Zusammenhang mit den strategischen Zielen im Kontext der Klimaneutralität erfolgen können. Auf ein entsprechendes Konzept zur Klimaneutralität hatte sich die Enquête-Kommission „Neue Energie für Berlin“ – und dies insbesondere im Rahmen ihres Abschlussberichtes – verständigt. Mit Beschlüssen wie heute im Stadtentwicklungsausschuss wird diesem Grundsatzdokument Rechnung getragen.

Der auf Drängen und auf Initiative der SPD im Ausschuss verabschiedete Änderungsantrag sieht vor, dass sämtliche Anlagen aus Unternehmen, deren Geschäftsmodell dem Ziel der Klimaneutralität widerspricht, innerhalb der nächsten fünf Jahre beendet werden. Um zuwiderlaufende Tendenzen in Zukunft zu unterbinden, werden in den kommenden Monaten durch die Senatsverwaltung für Finanzen Anlagerichtlinien erlassen bzw. entsprechend abgeändert.

Dazu Irene Köhne: „Ich freue mich, dass es gelungen ist, die Divestment-Strategie in Berlin zu verankern. Es ist wirklich eine wichtige Maßnahme auf dem Weg zur Hauptstadt der Klimaneutralität“. Als Verbraucherpolitische Sprecherin hatte sich die Abgeordnete im Vorfeld mehrfach mit lokalen Vertretern der Initiative „Fossil Free“ zum Austausch getroffen.

 
X
DIREKTEINSTIEG
SchlagworteOrteGremien
  Strom
  Umwelt
  Wasser
  Wohnen