Sie sind hier:   Startseite
Bilderstrecken
Reden & Videos
Kleine Anfragen
AKTUELLE MELDUNG VOM 02.06.2015
Stadtteiltag in Lichterfelde-Süd am 18.06.2015

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

hiermit möchte ich Sie herzlich zu meinem nächsten Stadtteiltag in Lichterfelde-Süd am Donnerstag, dem 18. Juni einladen. Auf dem Programm stehen diesmal gleich mehrere interessante Besichtigungspunkte.

 

Jetzt auf Facebook teilen

 

Wir werden uns über die Planungen für das ca. 100 Hektar große Grundstück an der Osdorfer Straße/ Réaumurstraße informieren: In nicht allzu langer Zeit wird hier auf ca. 40 Hektar ein neues Wohngebiet entstehen. Das ist sehr sinnvoll, da in Berlin dringend Wohnraum – und vor allen Dingen bezahlbarer Wohnraum – benötigt wird. Von
den großen Planungen aus den Anfängen der 1990er Jahre, wie z.B. 10.000 Wohnungen auf dem Gelände zu errichten, wurde mittlerweile aus verschiedenen Gründen Abstand genommen. Stattdessen sollen maximal 2.500 Wohnungen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz entstehen.

Ich persönlich werde mich weiterhin dafür einsetzen, für einen größeren Teil der Wohnungen Belegungsbindungen nach dem sozialen Wohnungsbau festzuschreiben und über einen städtebaulichen Vertrag mit dem Investor Mindeststandards für die soziale Infrastruktur zu vereinbaren. Ebenso engagiere ich mich für eine ökologische, energieeffiziente Bauweise und Genossenschaftlichen Wohnungsbau an dieser Stelle.
Außerdem ist für mich der Erhalt des restlichen Gebietes (ca. 60 Hektar) als Landschaftsschutzgebiet bzw. als Naherholungsfläche und zur Sicherung der Artenvielfalt für das Umfeld wichtig.
Während meines Stadtteiltages wird es einerseits eine Begehung des Neubaugebietes und andererseits eine abendliche Diskussionsveranstaltung dazu geben. Ich freue mich, Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, und Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen, für diese Programmpunkte gewonnen zu haben. Gemeinsam stehen wir Ihnen für alle Ihre Fragen, Anregungen und Wünsche zum neuen Wohngebiet zur Verfügung!

Ein weiteres Thema ist die soziale Situation in Lichterfelde Süd: Gerade mit Blick auf das neue Wohngebiet ist es wichtig, die alltäglichen Lebensbedingungen in der angrenzenden Umgebung attraktiv zu halten. Neben einer guten Wohnungspolitik und geeigneten Maßnahmen
im Rahmen der Mietpreisbremse sind besonders Hilfen für
Familien und Jugendliche gefragt. Begleiten Sie mich bei meinem Besuch in der Jugendwerkstatt am Ostpreußendamm und erfahren Sie, welche vielfältigen Angebote die evangelische Kirchengemeinde
Petrus-Giesensdorf in Lichterfelde Ost und Süd bereithält.

Während eines kleinen Baustellenrundganges gibt es außerdem Informationen zu der geplanten Flüchtlingsunterkunft am Ostpreußendamm 108.

Sie wollten schon immer mal den Ausblick von einem der drei Türme des Heizkraftwerkes genießen? Nutzen Sie hier im Rahmen meines Stadtteiltages eine der letzten Gelegenheiten: Das bestehende Heizkraftwerk wird in absehbarer Zeit stillgelegt und durch ein modernes
Gas- und Dampfturbinenkraftwerk ersetzt werden. Auf diese Weise wird Energie gespart und die Umwelt durch einen Rückgang der Emissionen an Kohlenstoffdioxid entlastet. Als Mitglied der Enquête-Kommission „Neue Energie für Berlin“ werde ich mit Unternehmensvertretern
von Vattenfall auch über Perspektiven für eine gemeinwohlorientierte Energieversorgung in der Zukunft sprechen.

Dazu ist unbedingt eine Anmeldung bis Dienstag, den 16.06.2015 in meinem Büro erforderlich!

Sie sehen: Ein buntes Programm wartet im Rahmen meines Stadtteiltages in Lichterfelde Süd auf uns! Ich würde mich sehr freuen, Sie dabei persönlich begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Irene Köhne

 
X
DIREKTEINSTIEG
SchlagworteOrteGremien
  Strom
  Umwelt
  Wasser
  Wohnen